Die Grünen und die Landebahn – Politischer Stammtisch mit Omid Nouripour

Impulsvortrag von Dr. Hans Glock am 7. Mai 2013 um 19:30 Uhr anlässlich des politischen Stammtischs der Bürgerinitiativen Niederrad gegen Flughafenerweiterung und Eintracht gegen Fluglärm im Raum für Kultur, Im Mainfeld 6, in Niederrad. „Die Grünen und die Landebahn – Politischer Stammtisch mit Omid Nouripour“ weiterlesen

Ortsbeirat 5 spricht sich erneut für Stilllegung der Landebahn aus

Zahlreiche Bürgerinnen und Bürger kamen am Freitagabend, dem 30. November 2012, zur Sitzung des Ortsbeirats 5 in die Hoffmanns Höfe in Niederrad. Dem gleich zu Anfang gestellten Antrag, die Tagesordnungspunkte 36 bis 40 zur Flughafenproblematik vorzuziehen, wurde stattgegeben. „Ortsbeirat 5 spricht sich erneut für Stilllegung der Landebahn aus“ weiterlesen

Protokoll der Verkehrsausschusssitzung im Hessischen Landtag vom 23. August 2012

Hier ist es nun endlich, das Protokoll der Verkehrsauschusssitzung im Hessischen Landtag vom 23. August 2012. Wir erinnern uns: Die Sitzung fand unmittelbar nach der Veröffentlichung der schriftlichen Urteilsbegründung des Bundesverwaltungsgerichts zum Nachtflugverbot am Frankfurter Flughafen statt. In dieser Sitzung wurde das Urteil von Minister Rentsch ausführlich besprochen. Desweiteren gab es aus den Fraktionen der Grünen und DIE LINKE Berichtsanträge zur NORAH-Studie.

Wir haben dieser Sitzung beigewohnt und waren empört, ob der Arroganz unseres Verkehrsministers und der Abgeordneten aus der aktuellen Regierungskoalition in Hessen.

[grey_box]Lesen Sie das Wortprotokoll der Sitzung und machen sich selbst ein Bild!

61. Sitzung des Ausschusses für Wirtschaft und Verkehr vom 23. August 2012, 17:25 bis 20:30 Uhr[/grey_box]

Online-Petition: Der Lärmaktionsplan zum Flughafen Frankfurt ist ungenügend! Wir brauchen wirksamen Schutz!

Von unseren Mitstreitern von der BI Sachsenhausen wurde schon vor einigen Tagen eine Online-Petition zum Lärmaktionsplan gestartet. Mit dieser Petition soll die derzeit laufende Öffentlichkeitsbeteiligung am Lärmaktionsplan Hessen/Teilplan Frankfurt-Flughafen des Regierungspräsidiums Darmstadt flankiert werden. Unterzeichnen Sie noch heute die Online-Petition Der Lärmaktionsplan zum Flughafen Frankfurt ist ungenügend – Wir brauchen wirksamen Schutz!

Lärmaktionsplan – Wie kann ich Stellung nehmen?

In Zusammenarbeit mit den Bürgerinitiativen Sachsenhausen, Stop Fluglärm e.V. und WoFa Oberrad wurde eine Internet-Plattform entwickelt, die Ihnen Hilfestellung leistet bei der Stellungnahme zum Lärmaktionsplan. Besonders empfehlen möchten wir Ihnen das umfassend gestaltete Musterschreiben, das Sie als Grundlage für Ihre Stellungnahme verwenden können. Selbstverständlich können Sie den kompletten Text auch kopieren und in das Online-Formular des Regierungspräsidiums einfügen. Dort können Sie mit diesem Text gleich mehrere Stellungnahmen generieren.

Wann nimmt Frau Heilig ihre Tätigkeit für die Bürger der Stadt Frankfurt auf?

Wir sind erschüttert über den Magistratsbericht der Stadt Frankfurt auf die Anfrage „Welche Vorschläge zur Fluglärmminderung macht die Stadt Frankfurt am Main?“, der in der letzten Woche veröffentlicht wurde. Dieser Bericht ist vom Umwelt-Dezernat, unter der Verantwortung von Rosemarie Heilig (Bündnis 90/Die Grünen), verfasst worden.

Im Magistratsbericht wird wiedergekäut, was die Fluglärmkommission erarbeitet hat und seinen Niederschlag im Lärmaktionsplan fand. Nun wissen wir, dass die Meinung der Fluglärmkommission im Wesentlichen die Haltung eines einzelnen Bürgermeisters westlich der neuen Nordwest-Landebahn wiederspiegelt. Wir bewundern immer noch wie es diesem Bürgermeister als Vorsitzendem der Fluglärmkommission gelungen ist, seine Gemeinde schadlos zu halten, währenddessen die Gesundheit und Leistungsfähigkeit der Bürger in Frankfurt weiterhin von unserem Parlament und unserer Stadtverwaltung zur Disposition gestellt wird.

Wir fragen uns wie es sein kann, dass die neu gewählte Umwelt-Dezernentin Rosemarie Heilig, die sich im OB-Wahlkampf für eine Schließung der Nordwest-Landebahn ausgesprochen hat, uns heute so im Regen stehen lässt.

Am kommenden Sonntag, dem 23.9.2012, lädt Rosemarie Heilig zu einer Radtour durch den GrünGürtel ein. Wir ermutigen alle Fluglärm-geschädigten Frankfurter diesen Termin wahrzunehmen. Die Anmeldung erfolgt via Email bei den Frankfurter Grünen. Treffpunkt ist um 10:30 Uhr an der Haltestelle Oberschweinsteige. Weitere Informationen finden Sie hier.

Jetzt Stellung nehmen zum Lärmaktionsplan!

Heute wurde der Lärmaktionsplan Hessen, Teilplan Flughafen Frankfurt veröffentlicht. Bis zum 19. Oktober ist es möglich dazu Stellung zu nehmen. Dies kann auch online auf der Website des Regierungspräsidiums Darmstadt geschehen. Den Link finden Sie hier:

[grey_box]Download/Link zum Online-Formular

Lärmaktionsplan Hessen, Teilplan Flughafen Frankfurt am Main

Online-Formular zur Stellungnahme zum Lärmaktionsplan

[/grey_box]

Nachdem bereits die 127.000 Einsprüche gegen das Planfeststellungsverfahren zum Bau der Landebahn Nordwest von der Landesregierung anscheinend „überhört“ wurden, ist es nun wieder an uns zu dem Lärmaktionsplan Stellung zu nehmen. Vielleicht werden wir dieses Mal „gehört“?

Downloads zur Ortsbeiratssitzung vom 24. August 2012

Downloads zur Ortsbeiratssitzung vom 24. August 2012

Auswirkungen der Inbetriebnahme der Nordwestlandebahn auf die Werthaltigkeit der betroffenen städtischen Liegenschaften – Bericht des Magistrats vom 25.05.2012, B 242

Emissionen der Flugzeuge in der Einflugschneise messen – Bericht des Magistrats vom 11.06.2012, B 255

Weshalb entspricht der Ausrüstungszustand der in Frankfurt startenden Flugzeuge noch immer nicht den umsetzbaren Anforderungen an ausreichendem Lärmschutz? – Bericht des Magistrats vom 09.07.2012, B 311

Fluglärmbelastung in Frankfurt – Bericht des Magistrats vom 16.07.2012, B 317

Luftschadstoffe durch Flugverkehr – Bericht des Magistrats vom 16.07.2012, B 321

Mehrere Ethikkommissionen?. Informationen zur ethischen Rechtfertigung der NORAH-Studie – Antrag der SPD vom 10.08.2012, OF 370/5

Belastung der Anwohner durch neue Bahnlinie zum Flughafen während der Bauphase reduzieren Antrag der SPD vom 31.05.2012, OF 337/5