Kundgebung: Ehre nur, wem Ehre gebührt!

Keine Ehrenbürgerschaft für Frankfurts Ex-OB Petra Roth!

Donnerstag, 23.03.2017, 13.30 Uhr, Römerberg Frankfurt: Mahnwache, Übergabe der Unterschriftenlisten an den Stadtverordnetenvorsteher Herrn Siegler,

Protestkundgebung um 15.30 Uhr vor der Stadtverordnetenversammlung auf dem Römerberg

Kurzfristig wurde bekannt, dass die Stadtverordnetenversammlung schon in der Sitzung am kommenden Donnerstag, 23.03.2017 im Frankfurter Römer über die Verleihung der Ehrenbürgerschaft für ex-OB Petra Roth beraten und beschließen wird.

Aus diesem Anlass werden am Donnerstag Vertreterinnen und Vertreter Frankfurter Bürgerinitiativen gegen Flughafenausbau, Fluglärm und Schadstoffe auf dem Römerberg eine Mahnwache und eine Protestkundgebung abhalten.

Für den unerträglichen Flughafenausbau, der die Menschen im Frankfurter Süden und in der Region mit Krankheit und vorzeitigen Sterbefällen belasten und bedrohen, trägt Petra Roth besondere politische Verantwortung.

Sie wird in die Stadtgeschichte als Oberbürgermeisterin eingehen, die die Anwohner unter den Flugrouten im Frankfurter Süden und im Umland schutzlos den unerträglichen Folgen des Flughafenausbaus preisgegeben hat.

Sie hat bedenkenlos die Gesundheit und die Lebensqualität der Menschen für wirtschaftliche Profitinteressen geopfert und damit Frankfurt und dem Umland damit in einem ganz entscheidenden Punkt schwer geschadet.

Petra Roth darf nicht in Frankfurt nicht Ehrenbürgerin werden!

Wir rufen auf zur Mahnwache und zur Protestkundgebung auf dem Römerberg in Frankfurt.
Mahnwache ab 13.30 Uhr mit Übergabe von mehr als 1000 Protestunterschriften an den Stadtverordnetenversteher Herrn Siegler.
Protestkundgebung auf dem Römerberg um 15.30 Uhr unmittelbar vor Beginn der Stadtverordnetenversammlung

Wir bitten alle, möglichst auch schon die Mahnwache ab 13.30 Uhr zu unterstützen und spätestens um 15.30 Uhr bei unserer Protestkundgebung dabeizusein.

Für die Bürgerinitiativen gegen Flughafenausbau, Fluglärm und Schadstoffe in Frankfurt: BI Sachsenhausen, Arbeitskreis Fluglärm und Umwelt, WOFA Oberrad, BI Schwanheim-Goldstein, BI Niederrad, Verein „Gemeinsam gegen Fluglärm und Schadstoffe“

Lydia Ishikawa, Andrea Müller-Wüst, Knut Dörfel

Schreibe einen Kommentar